Aktuelles Berichte Übungen

Einsatzübung – Brand mit Menschenrettung im Burgmuseum Reichenstein

Am Samstag, dem 24. April wurde in einem eher kleinen Rahmen unsere Frühjahrsübung abgehalten. Übungsannahme war ein Brand auf der Hochburg der Burgruine Reichenstein, im weiteren Verlauf des Einsatzes stürzte ein Feuerwehrmitglied ab und musste von den Kameraden geborgen werden – soweit die Übungsannahme.

Durch das TLF-A, welches das ersteintreffende Fahrzeug war, wurde umgehend ein C-Rohr zum Schützen des umliegenden Areals vorgenommen. In weiterer Folge wurde ein Verteilerangriff mit einem C-Rohr über das Stiegenhaus auf die Hochburg vorgenommen und der aktive Löscheinsatz durch den Atemschutztrupp begonnen. Währenddessen wurde vom KLFA-L von einem in 350 m entfernten Teich eine Zubringerleitung zum TLF-A errichtet.

Nach Erledigung dieser Aufgabe galt es den zweiten Teil der Übung abzuarbeiten: das abgestürzte Feuerwehrmitglied wurde von einem Rettungstrupp mittels Spineboard gerettet und in Sicherheit gebracht.

Nach der Übung gab es noch eine Führung durch die Burgruine und das Burgenmuseum, welches am 1. Mai wieder seine Türen für Besucher eröffnet. Ein kleines Präsent überreichten Kommandant HBI Severin Stockinger und Kommandant-Stellvertreter OBI Markus Wurm der Geschäftsführerin des Burgenmuseums Reichenstein, Frau Edeltraud Jungwirth, und bedankten sich damit für die Möglichzeit zu Durchführung dieser fordernden Übung.