Seite drucken

Sonderausrüstung

Zur Sonderausrüstung der FF Hinterberg zählt die Tragkraftspritze FOX und ein 3000 Liter Falttank und ein Hackschnitzelabsauggerät.

 

Hackschnitzerlabsauggerät

imgZum ausräumen von Hackschnitzelbunkern bei Bunkerbränden hat die FF Hinterberg ein Absauggebläse angeschafft. Es handelt sich um ein Gerät der Firma Auer mit einem 11kw Antriebsmotor. Das Gebläse hat eine Saugleistung von ca. 20m³/h. Es kann mit 2 Mann bedient werden, so kann im Einsatzfall der dritte ATS-Träger den Brandschutz sicherstellen. Das abgesaugte Brandgut kann direkt auf LKW oder Kipper verladen und von der Einsatzstelle weggebracht werden. Das Gebläse ist auf einem Anhänger verladen um im Einsatzfall Zeit zu sparen. Bei Alarmierung des Absauggerätes rücken 2-5 Mann mit dem Gerät zur Einsatzstelle aus. Das Gerät wird dann von der Einsatzmannschaft vor Ort bedient.

 

 

 

Tragkraftspritze

Bei unserer Tragkraftspritze handelt es sich um eine Rosenbauer FoxI Pumpe mit 1200Liter Wasserleistung pro Minute bei 10 bar Ausgangsdruck! Unsere TS wurde 1991 mit unserem KLF-A in betrieb genommen und versieht seit dem ohne größere Probleme ihren Dienst! Im Grunde könnte man auch sagen, die TS ist das Herzstück einer jeden Feuerwehr, zumindest im Ländlichen Raum. Ohne sie wäre die Brandbekämpfung im schwierigen Gelände mit oft weit entfernten Wasserentnahmestellen nicht oder nur sehr eingeschränkt möglich!

 

 

3000 Liter Falttank

Dieser Falttank ist durch seine sehr einfache Art ihn aufzubauen wo es grade notwendig ist, ein sehr wichtiges und nutzbringendes Einsatzgerät. Er ist mit nur wenigen Handgriffen überall dort in kurzer Zeit einsetzbar wo es notwendig ist ein Wassersammelbecken für die Wasserzufuhr mit Güllefässer sicherzustellen! Durch die weiten Strecken zu den diversen Löschwasserentnahmestellen dauert das aufbauen einer Railaisleitung oft über 20 Minuten oder mehr. Diese Zeit wird bei uns in der ersten Zeit mit TLF´s und dann in weiterer folge mit Güllefässer von den Landwirten der Umgebung sichergestellt. Und um dieses wertvolle Naß an der Einsatzstelle lagern bzw. sammeln zu können ist der 3000 Liter fassende Falttank unverzichtbar! Auch wird in weiterer Folge das Wasser aus den Railaisleitungen dort zusammen geführt und von dort auch wieder verteilt, so ist immer eine gewisse Wasserreserve zur Verfügung, sollte mal eine TS ausfallen oder ein Schlauchplatzer passieren.

Funktionsweise und Zubehör Falttank

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.ff-hinterberg.at/?page_id=466