Jugend

 

Die Jugendgruppe besteht aus 13 Mitglieder der FF Hinterberg und der FF Mistlberg (Stand März 2014) und wird vom Jugendbetreuer OBI Severin Stockinger, HFM Roman Mühlehener (beide FF Hinterberg), HFM Gottfried Pehböck und OLM Reinhadr Fröschl (beide FF Mistlberg) betreut.

Die Jugengruppe der FF Hinterberg stellt sich vor

Werte Feuerwehrkameradinnen u. -kameraden

Mein Name ist Herbert Danninger. Ich habe die verantwortungsvolle aber auch  interessante Aufgabe, unsere Jugend zu betreuen.

1992 haben wir die Feuerwehrjugend gegründet. Aller Anfang ist schwer. So musste ich selbst erst einmal erlernen, wie man mit der Jugend arbeitet bzw. wie man die Bewerbsbestimmungen zuerst im Training und dann im Bewerb möglichst fehlerfrei und natürlich schnell umsetzt.

Begeistern lassen sich die Jugendlichen durch sportliche Aktivitäten und durch das Kräftemessen im Wettkampf. Und so habe ich mir zum Ziel gesetzt, die Vorbereitungen zu den Bewerben konsequent durchzuführen.

Bereits im September beginne ich mit dem Training zu den Bewerben im darauffolgenden Jahr. In mühevoller Kleinarbeit beginne ich mit den Neuen und den Jüngeren auf der Hindernisbahn, solange es die Witterung erlaubt. Im Frühjahr, wenn die älteren Jugendmitglieder im Freien wieder mittrainieren, kommt die ganze Gruppe dadurch schneller auf Schuss.

Mit unseren Trainingsmöglichkeiten sind wir ehrlich gesagt ein wenig verwöhnt. Die Hindernisbahn ist gleich hinter dem Zeughaus. Wasser und Strom beziehen wir von diesem. Für den Staffellauf haben wir eine asphaltierte Straße zur Verfügung, auch nur etwa 100 Meter vom Zeughaus entfernt.

Großen Wert lege ich auf Pünktlichkeit und Verlässlichkeit, denn nur so wird die Begeisterung hoch gehalten.

Das Aufwärmen vor jedem Training ist eine Selbstverständlichkeit, genauso wie das Tragen des Schutzhelmes auf der Hindernisbahn. Die Übungen setze ich in erster Linie freitags und samstags an, um die Schul- und Lernzeiten dadurch wenig zu beeinflussen.

Während der Wintermonate dürfen wir den Volksschulturnsaal in Tragwein benützen.

Auch Mädchen habe ich in der Gruppe. Ich finde dadurch kommt viel mehr Schwung in die Gruppe.

Ab Jänner bereiten wir uns auf den Wissenstest vor. Ich bin immer wieder froh, wenn mich dabei Kommandomitglieder im Bereich Erste Hilfe und Funk unterstützen. Ich staune immer wieder wie bereitwillig die Jungen auch beim theoretischen Lernen mitmachen. Sie wissen natürlich, es winkt wieder ein Abzeichen, auf das sichtlich jeder stolz ist.

In der Bewerbszeit sind wir an den Wochenenden viel unterwegs. Wir nehmen an ungefähr 20 Bewerben in 7 Bezirken teil. Dadurch sammeln wir viel an Erfahrung und lernen jedes Mal dazu. Die gewonnenen Pokale verlosen wir später unter der Feuerwehrjugend.

Ein paar Worte zu unseren Bewerbserfolgen:

Bei Landesbewerben platzierte sich unsere Jugend seit 1996 immer in den Rängen.

Landesbewerb in Ried 2009: 3. Platz in Bronze, 2. Platz in Silber

Landessieger wurde wir: 2000 St. Florian  in Bronze, 2002 Micheldorf  in Bronze u. Silber, 2003 Rohrbach  in Silber u. 2004 Schärding  in Silber.

Außerdem qualifizierten wir uns 5 Mal in ununterbrochener Reihenfolge zu Bundesbewerben.

1998 Saalfelden, 2000 Hohenems ( jeweils Vizebundesmeister),

2002 Mistelbach, 2004 Wörgl  u. 2006 Feldbach ( jeweils 3. Platz).

Dreimal qualifizierten wir uns zu internationalen Bewerben (Weltmeisterschaften):

1999 Altkirch (Frankreich) 1. Platz
2001 Kuopio (Finnland) 12. Platz
2007 Revinge (Schweden) 2. Platz

Zu den Bundes- u. internationalen Bewerben wurden unsere Jugendgruppen immer wieder von zahlreichen, begeisterten Hinterberger Fans begleitet. Und es war immer ein großartiges Erlebnis.

Nach Bundes- und internationalen Bewerben haben wir mit der Jugend immer ein- oder mehrtägige Ausflüge unternommen (Wien ins Stadion, nach München, nach Augsburg, in einen Erlebnispark in Bayern, in einen Klettergarten etc.).

Natürlich waren wir beinahe immer bei den Mühlviertler Jugendlagern mit dabei.

Einmal im Jahr mieten wir für ein paar Stunden eine Go-Kartbahn für unsere Jugend als Belohnung für die vielen Übungsstunden.

22 Jahren besteht also die Jugendgruppe Hinterberg. Über 110 Jugendliche haben in dieser Zeit das Feuerwehrwesen kennen gelernt. Viele unserer heutigen Kommandomitglieder – Kommandant, Amtswalter für Medienarbeit, Zugs- und Gruppenkommandanten – sind aus der Jugend hervorgegangen.

Zur Zeit zählt die Feuerwehrjugend Hinterberg 13 Mitglieder. 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.ff-hinterberg.at/?page_id=84