Brand Hackgutbunker in Berg im Attergau – Absauggebläse wird benötigt

So lautete am Montag den 18. März  um 8.07 Uhr die Alarmierung von Florian LFK für die FF Hinterberg. Umgehend machte sich eine 2-Köpfige Mannschaft mit dem MTF sowie dem Hackschnitzelabsauggerät auf den Weg in Richtung Hipping (Bez. Vöklabruck). Schon während der Anfahrt wurde mit der FF Hipping Kontakt aufgenommen um Einsatzdetails besprechen zu können. An der Einsatzstelle angekommen wurde das Gebläse in Stellung gebracht und mit dem absaugen begonnen. Eine ganze Reihe an ATS-Trupps waren nötig um die 20 m³ Hackschnitzel aus dem Bunker zu befördern. Am Brandherd angekommen wurde das Glutnest abgeloschen und ebenfalls ins freie befördert. Um 14.51 Uhr konnten wir uns wieder Einsatzbereit melden.

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.ff-hinterberg.at/?p=12451